Das Benefizspiel der Lotto Elf und des TSG Jockgrim für "Nina und Noah"

Ein wunderschöner Zufall war, dass der TSG Jockgrim, durch meinen Zeitungsartikel an Heiligabend, auf mich aufmerksam geworden ist und Kontakt zu meinen Eltern aufgenommen hat. Natürlich sagen wir zu jemand der uns Hilfe anbietet nicht nein. Wir waren sehr gerührt und dankbar.

Plakate wurden aufgehängt, Flyer wurden verteilt, Facebook-Werbung wurde gemacht und auch in den Zeitungen wurde dieses Event fleißig bekannt gemacht.

... und dann war es soweit....

 

Wir waren ganz gerührt. Es sind so viele Menschen gekommen. Leider musste ich zu Hause bleiben, da das für mich zu viel gewesen wäre. Aber Papa, Mama und Millie waren da und haben mich vertreten.

 

Familie, Freunde, Verwandte, Bekannte, und ganz viele nette Menschen waren da. Sogar meine Intensivschwestern und meine Physiotherapeutin, die an dem Tag frei hatten, haben uns alle mit Ihrer Anwesenheit unterstützt. Es war toll und es ist auch eine stolze Summe zusammen gekommen.

und da man im Artikel das Bild nicht so schön sieht, nochmal in groß

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sonja Herkner